Obwohl wir bereits gut wieder in der Heimat angekommen sind, wollen wir euch natürlich auch noch den Rest unserer USA-Reise nicht vorenthalten.

Nachdem wir uns also schweren Herzens von den Canyons verabschiedet haben, ging es weiter Richtung Westküste. Auf das wärmere Wetter freuten wir uns nun doch schon sehr! Nachdem Marie unbedingt einen Teil der berühmten Route 66 fahren wollte, machten wir diesen kleinen Umweg. Und es hat sich auch wirklich gelohnt: Unterwegs blieben wir bei einer kleinen urigen Tankstelle stehen, wo wir nicht nur eine lustige Unterhaltung mit dem Tankstellenwart hatten, sondern auch die umliegende Kulisse für ein kurzes Shooting nutzten. Danach ritten wir mit unserem Chevi dem Sonnenuntergang entgegen…. :-)

 

Bevor wir aber die großen Städte Kaliforniens unsicher machen wollten, machten wir noch einen Abstecher in den Joshua Tree National Park. In diesem Wüsten-Park gibt es eine unglaubliche Anzahl an rießigen Kakteen, lustige Steinformationen (sogar in Form eines Totenkopfes!) und natürlich die berühmten Joshua Trees.

 

Bis bald,
Marie & Michael

Kommentar verfassen