Nach unserer fabelhaften Woche in Las Vegas, ging es weiter ins Landesinnere genauer gesagt nach Kanab, Utah. Denn dort wollten wir an einer Lotterie teilnehmen. Und nein, dabei meinen wir nicht Lotto 6 aus 45, sondern eine ganz andere Art von Lotterie. Wir wollten als 2 von 20 Personen zur „Wave“ wandern. Dabei handelt es sich um eine einzigartige Formation aus Sandstein in den Coyote Buttes, die aussehen wie eine riesige Welle. Einfach ein Traum zu fotografieren und zu wandern. Um das Gestein von Touristenmassen zu schützen, dürfen pro Tag nur 20 Personen hinwandern. Davon werden 10 Permits schon Monate im Vorraus vergeben und weitere 10 Permits kann man in einer Lotterie am Tag davor gewinnen. Wer sich dafür interessiert, findet hier genauere Infos: http://www.blm.gov/az/st/en/arolrsmain/paria/coyote_buttes/permits.html, bzw. geben wir euch auch gerne nähere Auskünfte!

Schon allein der Ablauf der Lotterie ist es wert, einmal dabei gewesen zu sein: Um Punkt 9:00 Uhr startet die Lotterie. Wer zu spät kommt hat Pech gehabt, und das kommt gar nicht so selten vor, da viele Leute auf die Zeitverschiebung zwischen Arizona und Utah vergessen. Aber wir waren gut vorbereitet und hatten uns den Wecker gestellt. :-) Vor Ort wurde dann jeder Gruppe eine Kugel mit einer Nummer zugewiesen, die Kugeln wurden dann wie bei einer richtigen Lotterie gedreht, zufällig gezogen und mit ernster Miene vom Ranger verlesen. Schon allein das war ein Erlebnis an sich! Die Anspannung war groß, aber leider hatten wir kein Glück und wurden nicht gezogen. Gepackt vom Spielfieber entschieden wir uns spontan nochmal am nächsten Tag teilzunehmen. Aber leider wieder nichts.  :-(

Unsere Enttäuschung dauerte aber nicht lange an, denn die Gegend um Kanab bietet so viele andere Möglichkeiten, sodass es uns ohnehin schwer viel uns zu entscheiden. Was wir unbedingt sehen wollten, war der Bryce Canyon, also hieß es hinein in die Wanderschuhe und auf in den Bryce Canyon Nationalpark. Die Temperaturen waren doch etwas frisch dort oben, aber mit Haube und Handschuhen bewaffnet trotzten wir dem Wind (Michael hatte zuerst über die Haube gelacht, war dann aber doch auch ganz froh eine mitzuhaben). Der Bryce Canyon ist einfach atemberaubend und absolut empfehlenswert. Aber seht doch einfach selbst, wir denken die Bilder sprechen für sich!
Klickt auf das erste Bild um die Slideshow zu starten.

Bis bald,

Marie & Michael

 

2 Comments

Kommentar verfassen