„Hat der Traunstein einen Hut, wird das Wetter wieder gut!“ – und dieses Sprichwort behielt recht. Am Vorabend zur Hochzeit von Andrea und Martin am wunderschönen Traunsee hat es noch aus Kübeln geschüttet. An ihrem Hochzeitstag gab es dann aber nur mehr ein paar Wölkchen am Himmel.

Schon die standesamtliche Trauung im Schloss Traunsee (oder Schloss Württemberg) war ein Highlight für sich – es wurde viel gelacht und viele persönliche Worte gesprochen. Und ihr kleiner Sohn Maximilian hatte eine ganz besondere Rolle, die er bravourös meisterte. :-) Nach dem Standesamt blieb ein bisschen Zeit zu verschnaufen und wir konnten schon ein paar Fotos mit den beiden und auch mit Maximilian machen.

Die kirchliche Trauung fand anschließend in der Pfarre Traunkirchen statt.

Von unseren Hochzeiten in Tirol, kennen wir den Brauch „Braut stehlen“ ja schon recht gut. Meistens geht „das Gestohlen werden“ ziemlich schnell, unserem wachsamen Auge entgeht aber nichts. Marie war live dabei. ;-) Um seine Braut auszulösen, reichte Martins mitgebrachter Schnapskorb nicht aus, er musste auch noch seine Bügel-Künste unter Beweis stellen.

Liebe Andrea, lieber Martin, vielen lieben Dank, dass wir an eurem besonderen Tag dabei sein durften. Wir haben mit euch gelacht, getanzt und am nächsten Tag taten uns die Füße weh. Aber das hat sich auf jeden Fall ausgezahlt! :-)

Bis bald,
Marie & Michael

Kommentar verfassen